1. Allgemeine Nutzungsbedingungen

    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte, die über unsere Webseite www.verkaufen.ch und direkt vor Ort abgeschlossen werden. Die Webseite wird durch die Recommerce AG (nachfolgend "Recommerce" genannt) betrieben.

    Die Kundschaft wird nachfolgend als «der Kunde» betitelt. Der Lesbarkeit halber wird auf die weibliche Form verzichtet.

    Die Preise auf den Webseiten gelten als Angebot und verstehen sich inklusive der jeweils gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Dieses Angebot steht jedoch immer unter der den Vertrag auflösenden Bedingung einer Lieferunmöglichkeit oder einer fehlerhaften Preisangabe. Allfällige Transport- und Verpackungskosten werden zusätzlich verrechnet.

    Unsere Produkte und Dienstleistungen richten sich ausschliesslich an Kunden mit Wohn- oder Firmensitz in der Schweiz oder Liechtenstein. Die Lieferungen erfolgen ausschliesslich an Adressen in der Schweiz oder Liechtenstein.

    Recommerce behält sich das Recht vor, diese AGB und Preise jederzeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung oder des Auftrages geltende Version dieser AGB.
  2. Ankauf von Produkten
    1. Ankauf über unsere Webseite
      1. Erfassung Ankaufsauftrag

        Der Kunde wählt das entsprechende Produkt auf www.verkaufen.ch aus und aufgrund seiner Produkt- und Zustandsbeschreibung wird ihm der Ankaufspreis angezeigt, welcher für 14 Tage garantiert ist.

        Der angezeigte Ankaufswert versteht sich unter folgenden Bedingungen:

        - Apple-ID und andere Herstellersperren wurden entfernt.
         - Das Produkt funktioniert einwandfrei, ist nicht verbogen und weist keinen Feuchtigkeitsschaden auf.
         - Das Produkt wurde im europäischen Wirtschaftsraum gekauft und ist nicht an ausländische SIM-Karten oder Netze gebunden.
         - Das Produkt wurde nicht modifiziert (Jailbreak, etc.).
         - Die Batterie entspricht den Spezifikationen der jeweiligen Hersteller und weist somit eine ausreichende Kapazität auf.
        Sollten diese Bedingungen nicht erfüllt sein, wird Recommerce dem Kunden ein individuelles Angebot unterbreiten.
      2. Einsendung der Produkte

        Die Einsendung von Produkten ist kostenfrei, wenn der Kunde unsere Frankatur benutzt. Diese Frankatur erhält der Kunde per Email zugestellt oder er kann diese direkt auf unserer Webseite herunterladen. Der Versand der Produkte erfolgt mit B-Post.

        Anfallende Portokosten von jedem anderen Wege gehen vollumfänglich zu Lasten des Kunden.
      3. Prüfung der Produkte

        Nach Erhalt der Produkte werden diese zuerst gelöscht und anschliessend wird ein kompletter Funktionstest durchgeführt.

        Stimmt das Produkt sowie dessen Beschaffenheit mit den Kundenangaben überein, so wird Recommerce das Angebot per Email zu dem bereits ermittelten Preis annehmen.

        Stellt sich bei der Überprüfung der Ware heraus, dass der tatsächliche Zustand von der Produkt- und Zustandsbeschreibung des Kunden abweicht, so wird Recommerce dem Kunden per Email oder telefonisch ein Gegenangebot unterbreiten.

        Dieses Gegenangebot kann der Kunde innert 7 Tagen nach Erhalt unseres Emails annehmen oder ablehnen. Wenn der Kunde das Gegenangebot ablehnt, sendet Recommerce das Produkt kostenlos per B-Post an die Kundenadresse zurück oder entsorgt es auf ausdrücklichen Kundenwunsch. 

        Wenn der Kunde innerhalb von 7 Tagen nicht auf das Gegenangebot reagiert, dieses also weder ausdrücklich annimmt noch ablehnt, dann geht Recommerce davon aus, dass der Kunde das Gegenangebot annehmen will. 

        Ein Ankauf erfolgt nur in für Privatkunden handelsüblichen Mengen. Bietet der Kunde eine grössere Anzahl eines Produkts an, behält sich Recommerce ausdrücklich vor, dem Kunden für alle angebotenen Artikel ein Gegenangebot zu unterbreiten oder das Angebot abzulehnen.
      4. Auszahlung des Kundenguthabens

        Die Auszahlung des vereinbarten Ankaufspreises erfolgt unmittelbar nach Annahme des Angebots durch Recommerce oder des Gegenangebots durch den Kunden. Recommerce bestätigt den Auszahlungsbetrag per Email.

        Die Auszahlung erfolgt auf die IBAN-Nummer, welche der Kunde bei der Erstellung des Auftrages erfasst hat. Die Auszahlungen können nur auf Bank- oder Postkonten in der Schweiz oder Liechtenstein erfolgen.

        Der Kunde ist für die korrekte Angabe seiner Zahlungs- und Kontoverbindungsdaten verantwortlich. Verzögerungen und Mehrkosten aufgrund fehlerhafter Angaben gehen nicht zu Lasten von Recommerce.
    2. Ankauf von Produkten vor Ort

      Sollte der Kunde in der Umgebung einer Filiale sein, dann kann er seine Produkte auch vorbeibringen. Es ist zu beachten, dass gewisse Produkte nur in Steinhausen geprüft werden können. Die aktuelle Übersicht ist in den „Häufige Fragen“ zu finden.

      Recommerce erfasst die Personalien und Produkte des Kunden und nennt dem Kunden anschliessend einen Richtwert für den Ankauf seiner Produkte.

      Ist der Kunde mit diesem Richtwert einverstanden, wird Recommerce die Produkte komplett überprüfen. Die Prüfungszeit beträgt ungefähr 30 Minuten pro Produkt, respektive bis zu 2 Stunden bei einem Laptop.

      Bestätigt die Prüfung den angenommenen Richtwert, so kauft Recommerce die Produkte zu dem bereits ermittelten Preis an.

      Stellt sich bei der Überprüfung der Produkte heraus, dass der tatsächliche Zustand von der Produkt- und Zustandsbeschreibung abweicht, so wird Recommerce dem Kunden ein Gegenangebot unterbreiten. Dieses Gegenangebot kann der Kunde dann annehmen oder ablehnen.

      Die Auszahlung des Ankaufspreises erfolgt in bar oder auf das Bank- /Postkonto. Sofern der Kunde eine Barauszahlung wünscht, muss der Kunde sich mit einem amtlichen Ausweis (Führerausweis, gültigen Ausländerausweis, ID oder Pass) ausweisen.

      Sollte der Kunde das Angebot nicht annehmen, werden ihm seine Produkte nach Möglichkeit wieder persönlich ausgehändigt oder per B-Post zugestellt.
    3. Eigentum am Produkt

      Der Kunde sichert mit Abgabe seines Angebots an Recommerce zu, dass er der rechtmässige Eigentümer der Produkte oder berechtigt ist, Recommerce das Eigentum an diesen Produkten zu verschaffen. Der Kunde sichert Recommerce des Weiteren zu, dass die angebotenen Produkte frei von jeglichen Rechten Dritter sind.

      Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde mit Abgabe seines Angebotes, Recommerce von sämtlichen Ansprüchen Dritter gleich welcher Art und welchen Ursprungs an den angebotenen Produkten freizustellen. 

      Das Eigentum an den Produkten geht im Moment der Annahme des Angebots durch Recommerce oder im Falle eines Gegenangebotes durch den Kunden auf Recommerce über.
  3. Verkauf von Produkten
    1. Vertragsabschluss

      Die Preise in unserem Shop gelten als Angebot. Dieses Angebot steht jedoch immer unter der den Vertrag auflösenden Bedingungen einer Lieferunmöglichkeit oder einer fehlerhaften Preisangabe.

      Alle technischen Informationen zu den einzelnen Produkten beruhen auf den Angaben der Hersteller.

      Der Kaufvertrag kommt für Produkte oder Dienstleistungen zustande, sobald der Kunde seine Bestellung im Onlineshop, in einer der Filialen, per Telefon oder E-Mail aufgibt (nachfolgend „Kaufvertrag“ genannt).

      Der Kunde erhält nach Abschluss des Kaufvertrages eine automatisch generierte Bestell-bestätigung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Der Erhalt dieser Bestellungsbestätigung enthält keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich geliefert werden kann. Sie zeigt dem Kunden lediglich an, dass die abgegebene Bestellung eingetroffen und somit der Vertrag mit Recommerce unter der Bedingung der Liefermöglichkeit und der korrekten Preisangabe zustande gekommen ist.
    2. Liefertermin

      Alle Produkte im Onlineshop sind in unserem Zentrallager in Steinhausen am Lager und sofort verfügbar. Die Lieferung erfolgt per A-Post und ausschliesslich an Adressen in der Schweiz oder Liechtenstein.
      Sollte ein bestelltes Produkt nicht mehr verfügbar sein, behält sich Recommerce den Austausch des Produktes gegen ein gleichwertiges Produkt ausdrücklich vor.

      Kommt Recommerce in Lieferverzug, so hat der Kunde das Recht innerhalb 14 Tagen seit Bestelldatum vom Vertrag zurück zu treten. In diesem Falle erstattet Recommerce dem Kunden bereits im Voraus bezahlte Beträge zurück. Darüberhinausgehende Ansprüche des Kunden gegenüber Recommerce aufgrund von Lieferverzug oder Vertragsauflösung bestehen nicht.

      Falls der Kunde die Abholung in Steinhausen gewählt hat und die bestellten Produkte nicht innerhalb von 14 Kalendertagen seit der Abholbereitschaft abholt, kann Recommerce den Vertrag auflösen (stornieren).
    3. Zahlung

      Die Bestellbestätigung per E-Mail beinhaltet alle relevanten Vertragsinformationen und auch unsere Kontoverbindungen.

      Sofern nichts anderes vereinbart ist, müssen die Zahlungen in Schweizer Franken und netto innerhalb von sieben Tagen nach Rechnungserhalt geleistet werden.

      Dem Kunden stehen die als Zahlungsmittel im Online-Shop unter «Zahlungsoptionen» angebotenen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Eine Barzahlung ist nur im Falle einer Abholung in Steinhausen möglich. Siehe auch Versand un Zahlung

      Wenn der Kunde sich für die Zahlungsart «Rechnung mit Teilzahlungsoption (POWERPAY)» entscheidet, übernimmt POWERPAY die entstandene Rechnungsforderung und wickelt die entsprechenden Zahlungsmodalitäten ab. Bei Kauf auf Rechnung akzeptiert der Kunde zusätzlich zu den AGB der Recommerce, auch die AGB von Powerpay. Der Kunde kann dann diese Rechnung entweder in Monatsraten oder auf einmal bezahlen.

      Die Ausführung der Kundenbestellung ist abhängig von der gewählten Zahlungsart:

      Kreditkarten, PayPal, Twint oder Powerpay
      Nach vollständigem Zahlungseingang und somit gleichentags oder am nächsten Arbeitstag.

      PostFinance oder Vorauszahlung
      Nach vollständiger Gutschrift auf unserem Bank- oder Postkonto
      (Die Dauer bis zur Gutschrift auf unserem Konto ist abhängig von den gewählten Banken oder der Post. In der Regel erfolgt diese Gutschrift am nächsten Arbeitstag. Es ist zu beachten, dass die Gutschrift bis zu 3 Arbeitstagen dauern kann, wenn die Einzahlung am Postschalter erfolgte.)
    4. Änderung der Bestellung oder Stornierung

      Bestellungen verpflichten den Kunden zur Abnahme der Produkte. Nachträgliche Änderungen oder Stornierungen kann Recommerce nach freiem Ermessen akzeptieren. Im entsprechenden Fall hat der Kunde den Kundendienst von Recommerce per E-Mail oder per Telefon zu kontaktieren. 

      Wurde die Bestellung bereits geliefert, dann gelten die Bestimmungen von Recommerce für die Rückgabe von Produkten.

      Wurde die Bestellung noch nicht geliefert, dann wird Recommerce dem Kunden den bezahlten Kaufpreis auf sein angegebenes Bankkonto zurückbezahlen.

      Tritt nach einer Bestellung bzw. dem Vertragsabschluss eine (Teil-)Lieferunmöglichkeit (auflösende Bedingung) ein, wird der Kunde umgehend per E-Mail oder Telefon informiert. Falls die Produkte bereits teilweise oder ganz bezahlt wurden, wird dieser bezahlte Betrag zurückerstattet. Ist noch keine Zahlung erfolgt, wird der Kunde von der Zahlungspflicht befreit. Darüberhinausgehende Ansprüche wegen Lieferverzug oder Ausfall der Lieferung sind ausgeschlossen.
    5. Rückgabe von Produkten
      1. Allgemeines

        Unter Vorbehalt der untenstehenden Ausnahmen können die Produkte, welche über unseren Onlineshop erworben wurden, innert 14 Kalendertagen ab Versand- bzw. Abholdatum retourniert werden. Die Produkte sind mit sämtlichem Zubehör fachgerecht zu verpacken.

        Rücknahmen nach Ablauf dieser Frist werden generell abgelehnt.
      2. Rückerstattungswert

        Für die Berechnung des Rückerstattungswertes gelten die folgenden Regeln: 

        Volle Rückerstattung des Kaufpreises:
         - Das Produkt hat keine funktionalen Mängel, ist im identischen Zustand (Gebrauchsspuren) und das Zubehör ist vollständig.
         - Das Produkt wurde ungeöffnet und versiegelt gekauft und im gleichen Zustand retourniert.

        Individuelle Prüfung:
         - Das Produkt hat entweder funktionale Mängel, die Gebrauchsspuren weichen vom Auslieferungszustand ab oder das Zubehör ist unvollständig.
         - Das Produkt wurde ungeöffnet & versiegelt gekauft und geöffnet retourniert.

        Bei Fällen mit individueller Prüfung erfolgt ein Abschlag von mindestens 10% auf den Kaufpreis. Der minimale Rückerstattungswert entspricht dem aktuellen Ankaufswert von Recommerce.
      3. Portokosten für die Rücksendung

        Die Portokosten für die Rücksendung von Artikeln gehen generell zu Lasten des Absenders.

        Hat der Kunde ein nicht bestelltes Produkt erhalten oder ist das Produkt defekt bei Erhalt (DOA), so übernimmt Recommerce die Portokosten.
  4. Reparaturen
    1. Vertragsabschluss

      Der Kunde wählt auf unserer Webseite das Produkt und die gewünschte Reparatur aus und erhält sofort den entsprechenden Reparaturpreis angezeigt. Dieser Reparaturpreis ist während 14 Tagen garantiert, wobei dieser Preis unter der den Vertrag auflösenden Bedingungen einer Lieferunmöglichkeit oder einer fehlerhaften Preisangabe steht.

      Der Vertrag für Dienstleistungen kommt zustande, sobald der Kunde den Auftrag im Onlineshop, in einer der Filialen, per Telefon oder E-Mail aufgibt (nachfolgend „Kaufvertrag“ genannt).

      Der Kunde erhält nach Abschluss des Kaufvertrages eine automatisch generierte Bestellbestäti­gung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Der Erhalt dieser Bestellungsbestätigung enthält keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich repariert werden kann. Sie zeigt dem Kunden lediglich an, dass die abgegebene Bestellung eingetroffen und somit der Vertrag mit Recommerce unter der Bedingung der Liefermöglichkeit und der korrekten Preisangabe zustande gekommen ist.

      Kommt Recommerce in Lieferverzug, so hat der Kunde 14 Tage seit dem Auftragsdatum das Recht vom Vertrag zurück zu treten. In diesem Falle erstattet Recommerce dem Kunden bereits im Voraus bezahlte Beträge zurück. Darüberhinausgehende Ansprüche des Kunden gegenüber Recommerce aufgrund von Lieferverzug oder Vertragsauflösung bestehen nicht.

      Falls der Kunde das Produkt nicht innerhalb von 14 Kalendertagen nach Auftragserfassung eingeschickt oder vorbeigebracht hat, kann Recommerce den Vertrag auflösen (stornieren).
    2. Reparatur über unsere Webseite
      1. Erfassung Reparaturauftrag und Einsendung

        Sofern dem Kunden auf der Webseite kein entsprechender Hinweis bezüglich fehlender Verfügbarkeit angezeigt wurde, sollten die entsprechenden Ersatzteile in unserem Zentrallager in Steinhausen am Lager sein.

        In der Regel werden die Reparaturen am Tag des Erhalts ausgeführt und dem Kunden per A-Post wieder zurückgesendet. Eine verzögerte Rücksendung, unabhängig der Ursache, berechtigt in keinem Fall auf einen Abzug des Rechnungsbetrages und ist nicht Grundlage für eine Entschädigungsforderung.

        Die Lieferung der Produkte erfolgt ausschliesslich an Adressen in der Schweiz oder Liechtenstein.

        Vor der Einsendung sind folgenden Punkte unbedingt zu beachten:
         - Apple-ID, andere Herstellersperren oder Passwörter müssen entfernt werden.
         - Die Daten sollten wenn möglich vorgängig gesichert werden.
         - Ladegeräte, Kabel, SIM-/SD-Karten, Schutzhüllen, Uhren-Armbänder oder Verpackungen sollten entfernt, respektive nicht mitgeschickt werden. Für Verluste übernimmt Recommerce keine Haftung.

        Es ist zu beachten, dass Recommerce angebrachte Schutzgläser oder -folien für die Reparatur nötigenfalls entfernen muss und keinen Ersatz liefert.
      2. Zahlung

        Die Bestellbestätigung per E-Mail beinhaltet alle Vertragsinformationen und auch unsere Kontoverbindungen.

        Sofern nichts anderes vereinbart ist, müssen die Zahlungen in Schweizer Franken und netto vor dem Reparaturbeginn geleistet werden.

        Dem Kunden stehen die als Zahlungsmittel im Online-Shop unter «Zahlungsoptionen» angebotenen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Eine Barzahlung ist nur im Falle einer Reparatur an einem unserer Standorte möglich. Siehe auch Versand und Zahlung

        Wenn der Kunde sich für die Zahlungsart Kauf auf Rechnung mit Teilzahlungsoption (POWERPAY) entschiedet, übernimmt POWERPAY die entstandene Rechnungsforderung und wickelt die entsprechenden Zahlungsmodalitäten ab. Bei Kauf auf Rechnung akzeptiert der Kunde zusätzlich zu den AGB der Recommerce, auch die AGB von Powerpay. Der Kunde kann dann diese Rechnung entweder in Monatsraten oder auf einmal bezahlen.
      3. Prüfung und Reparatur

        Nach Erhalt der Produkte werden diese zuerst gelöscht und anschliessend wird ein kompletter Funktionstest gemacht.

        Bestätigt die Prüfung den vom Kunden ausgewählten Defekt, dann wird das Produkt in der Regel am gleichen Tag repariert und dem Kunden per A-Post wieder zurückgesendet.

        Stellt Recommerce bei der Prüfung fest, dass weitere Defekte vorhanden sind, erhält der Kunde einen neuen Kostenvoranschlag, welchen er annehmen oder ablehnen kann. Nimmt der Kunde diesen Kostenvoranschlag an, so erhält der Kunde eine Rechnung mit dem Differenzbetrag. Lehnt der Kunde diesen Kostenvoranschlag ab, so wird die ursprüngliche Reparatur ausgeführt, sofern dies technisch sinnvoll ist.

        Stellt Recommerce bei der Prüfung fest, dass das Produkt nicht reparierbar ist, so sendet Recommerce das Produkt dem Kunden wieder zurück oder entsorgt es kostenlos. In beiden Fällen erstattet ihm Recommerce den bezahlten Rechnungsbetrag (inklusive Portokosten) abzüglich einer Umtriebs-Entschädigung von CHF 30.00 zurück.
    3. Reparatur von Produkten vor Ort

      Sollte der Kunde in der Umgebung einer Filiale sein, dann kann er seine Produkte auch vorbeibringen. Es ist zu beachten, dass Recommerce nicht alle Reparaturoptionen in jeder Filiale ausführen kann und Recommerce das Produkt somit in manchen Fällen zum Hauptsitz senden muss.

      Recommerce erfasst die Personalien und Produkte des Kunden und nennt dem Kunden anschliessend einen Richtwert für die Reparatur des Produktes. Ist der Kunde mit diesem Richtwert einverstanden und sind die Ersatzteile vor Ort verfügbar, dauert die Reparatur in der Regel zwei Stunden.

      Stellt Recommerce bei der Prüfung fest, dass weitere Defekte vorhanden sind oder das Produkt nicht reparierbar ist, nimmt Recommerce mit dem Kunden Kontakt auf, um die neue Situation zu besprechen.

      Sollte sich der Kunde entscheiden, das Gerät nicht zu reparieren, wird eine Umtriebs-Entschädi­gung von CHF 30.00 erhoben oder dieser Betrag vom bereits bezahlten Rechnungsbetrag (inklusive Portokosten) abgezogen.
       
      Dem Kunden stehen die als Zahlungsmittel im Reparatur-Shop unter «Zahlungsoptionen» angebotenen Zahlungsmöglichkeiten und eine Barzahlung zur Verfügung.
  5. Kundendaten und Datenübertragung

    Recommerce führt im Rahmen unserer Warenannahme und Prüfung Datenlöschungen, Rücksetzungen in den Auslieferungszustand, sowie unter Umständen Softwareupdates durch, die zu einer dauerhaften Löschung vorhandener Daten führen.

    Aus diesen Gründen verpflichtet sich der Kunde, seine persönlichen Daten vor der Einsendung der Produkte zu sichern.

    Recommerce schliesst jegliche Haftung von Datenverlusten und entsprechende Folgeschäden im gesetzlich zulässigen Rahmen aus. Dieser Haftungsausschluss gilt auch für den Fall, dass der Kunde seiner Datensicherungspflicht nicht nachkommt und die Daten anlässlich einer Garantieleistung bzw. Reparatur durch Recommerce oder ihre Partner verloren gehen.

    Führt Recommerce im Auftrag des Kunden Datensicherungen oder -übertragungen durch, gibt Recommerce keine Zusicherung für Erfolg und Vollständigkeit der Sicherung, respektive Übertragung ab. Allfällige Haftungsansprüche seitens des Kunden im gesetzlich zulässigen Rahmen sind somit wegbedungen.
  6. Transportversicherung
    1. Einsendung der Produkte durch den Kunden

      Da Schäden aufgrund unsachgemässer Verpackung nicht versichert sind, ist es unabdingbar, dass die Produkte sehr sorgsam verpackt sind. Die Gefahr des Verlustes oder einer sonstigen Beschädigung auf dem Transportweg trägt der Kunde, sofern die Transportversicherung der Schweizerischen Post diese nicht übernimmt. Sie geht erst mit der Übergabe der Produkte von der Schweizerischen Post an Recommerce über.

      Der Versand ist durch die Transportversicherung der Schweizerischen Post bis zu einem Betrag von CHF 500.00 versichert.
    2. Versand der Produkte durch Recommerce

      Der Versand der Produkte durch Recommerce erfolgt über die Schweizerische Post und somit gelten die nachstehenden Haftungslimiten:
       - Paketwert bis und mit CHF 250.00 - Haftungslimite CHF 500.00
       - Paketwert ab CHF 250.00 -  Haftungslimite CHF 1'500.00

      Diese Regelung gilt für alle Privat- und Geschäftskunden, mit welche keine schriftliche Spezialvereinbarung abgeschlossen wurde.

      Im Schadensfalle gelten hier die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Schweizerischen Post.
  7. Prüfpflicht

    Der Kunde hat gelieferte oder abgeholte Produkte sofort auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Lieferschäden zu prüfen.

    Lieferschäden, Falsch- und unvollständige Lieferungen sind innert 7 Kalendertagen ab dem Zeitpunkt der Abholung respektive der Zustellung telefonisch oder per E-Mail zu melden. Recommerce wird dem Kunden anschliessend die notwendigen Instruktionen für die weiteren Schritte per E-Mail senden.
  8. Garantie / Gewährleistung
    1. Verkauf von Produkten

      Die Garantiedauer der angebotenen Produkte kann unterschiedlich sein und ist im Online-Shop und auf der Rechnung, respektive dem Garantieschein von Recommerce definiert. Sie beginnt ab dem Liefer- oder Abholdatum.

      Recommerce übernimmt während dieser Dauer die Garantie für Mängelfreiheit und Funktionsfähigkeit des bestellten Produktes. Die Garantiedauer läuft ungeachtet der Erbringung allfälliger Garantieleistungen weiter.

      Recommerce kann die Garantie wahlweise durch
       - kostenlose Reparatur (ursprüngliche Garantiefrist läuft weiter);
       - teilweisen oder vollständigen Ersatz durch ein gleichwertiges gebrauchtes/repariertes Produkt (ursprüngliche Garantiefrist läuft weiter);
       - Gutschrift zum Tagespreis, (maximal den Verkaufspreis zum Zeitpunkt der Bestellung);
       - Minderung erbringen.

      Wird der Mangel durch einen Ersatz des Gerätes oder durch den Einbau eines neuen Ersatzteiles behoben, dann geht das defekte Gerät oder Ersatzteil in das Eigentum von Recommerce über.

      Eine Haftung für normale Abnutzung, Softwareprobleme, sowie Verbrauchsmaterial und Zubehör ist ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die Haftungsausschlüsse gemäss Ziffer 9.

      Die Garantiedauer für Batterien beträgt maximal 3 Monate, unabhängig von der Garantiedauer des bestellten Produktes.

      Sofern die Herstellergarantie über die Garantie von Recommerce hinausgeht, räumt Recommerce diese dem Kunden ebenfalls ein.
    2. Reparatur von Produkten

      Die Garantiedauer bei Reparaturen beträgt 3 Monate und ist jeweils auf der Rechnung, respektive dem Garantieschein von Recommerce definiert. Sie beginnt ab dem Liefer- oder Abholdatum.

      Recommerce übernimmt während dieser Dauer die Garantie für Mängelfreiheit und Funktionsfähigkeit des reparierten Ersatzteiles. Jegliche Garantie auf übrige Komponenten des reparierten Gerätes sind wegbedungen.

      Erbringt Recommerce eine Garantieleistung, gewährt Recommerce auf dem reparierten oder ausgetauschten Gerät eine Garantie von 3 Monaten; sofern die ursprüngliche Garantiefrist noch länger dauert, gilt diese. Diese Garantiefristen werden durch allfällige Garantieleistungen weder unterbrochen noch beginnen sie neu zu laufen.

      Das defekte Ersatzteil geht nach der Reparatur in das Eigentum von Recommerce über.
  9. Haftung und Haftungsausschluss

    Die Haftung richtet sich nach den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen. Allerdings haftet

    Recommerce in keinem Falle für leichte Fahrlässigkeit, indirekte und mittelbare Schäden und Folgeschäden sowie Schäden aus Lieferverzug.

    Im Übrigen lehnt Recommerce die Haftung bei Vorliegen folgender Fälle ab:
     - unsachgemässe, vertragswidrige oder widerrechtliche Lagerung, Einstellung oder Benutzung der Produkte;
     - Einsatz inkompatibler Ersatz- oder Zubehörteile (z.B. Stromversorgung);
     -  Unsachgemässe Abänderung oder Reparatur der Produkte durch den Kunden oder einen Dritten;
     - höhere Gewalt, insbesondere Elementar-, Feuchtigkeits-, Sturz- und Schlagschäden usw., welche nicht durch Recommerce zu vertreten sind und behördliche Anordnungen.
  10. Weitere Bestimmungen
    1. Verweigerte Annahme

      Wird die Rücksendung eines Gerätes durch den Kunden verweigert, so bleibt das Gerät noch während 3 Monaten bei Recommerce abholbereit. Nach Ablauf dieser Frist kann Recommerce nach freiem Ermessen über diese Produkte verfügen.
    2. Produkte können nicht zugeordnet werden

      Erhaltene Produkte aus Ankäufen, Rücksendungen oder Reparaturen, welche Recommerce keinem Kunden zuordnen kann, werden drei Monate aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Frist kann Recommerce nach freiem Ermessen über diese Produkte verfügen.
    3. Zahlungsverzug und Eigentumsvorbehalt

      Wird eine Rechnung innerhalb der Frist nicht oder nur teilweise bezahlt, befindet sich der Kunde ohne Mahnung in Verzug.

      Recommerce behält sich das Recht vor, Kunden ohne Angabe von Gründen von einzelnen Zahlungsmöglichkeiten auszuschliessen.

      Bestellte Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Recommerce.
    4. Datenschutz

      Die Datenschutzerklärung ist integraler und bindender Teil dieser AGB.
    5. Teilungültigkeit

      Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig und/oder unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit und/oder Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt.
    6. Gerichtsstand

      Die Rechtsbeziehungen zwischen Recommerce und der Kundschaft unterliegen ausschliesslich schweizerischem Recht. Gerichtsstand ist Zug.

      Mai 2020


4.7
Mehr als 980 reviews